von Andreas Patzer (Kommentare: 0)

Farbtuben mit verschieden Farben, ein ein weißes Blatt Papier mit bunten Farbklecksen. Ein Bild für Farben und Farbgestaltung in der Web-Usability.

Artikel:

Nach Web-Usability gibt es zwei Layout-Möglichkeiten um ein Website-Projekt zu realisieren. Mit einem variablen Layout-Design, das sich jeweils der Größe des Browserfensters anpasst und einem statischen Layout-Design, dass unverändert bleibt. Jedes Layout bietet seine vor und Nachteile für die Nutzerfreundlichkeit von Webseiten ...

von Andreas Patzer (Kommentare: 0)

Eine weiße Kirche mit einem Kirchenturm mit zwei Glocken. Im Hintergrund blauer Himmel. Ein Bild für Benutzerfreundliches Webdesign von Webseiten.

Artikel:

Benutzerfreundlich erstellte Website besitzt kurze Ladezeiten. Eine Homepage wird erst durch dem Thema entsprechendes Webdesign für den Nutzer interessant. Die Strukturierung von Webseiten-Content wie Texten, Farben, Bildern nach Web-Usability-Vorgaben erlaubt eine angenehmere Aufnahme von Informationen ...

von Andreas Patzer (Kommentare: 0)

Was ist mit der Web-Usability? Ein männliches Gesicht mit weit geöffneten Augen und verzerrten Gesichtzügen. Ein User wundert sicht über die unübersichtlichkeit einer Website und wird zur Konkruenz wechseln.

Artikel:

Zwischen einem Webseiten-Besucher und dem Website-Angebot findet eine Interaktion statt, diese wird in der Usability als Dialog bezeichnet. Um eine nutzerfreundliche und ergonomische Website zu erstellen, sollte sich die Dialogführung auf Webseiten nach der Web-Usability richten. Grunsätzlich wird zwischen Primärdialogen und ...

von Andreas Patzer (Kommentare: 0)

Ein runder Tisch in einer Agentur. Rundherum sitzen Mitarbeiter bei einem Meeting. Auf dem Tisch stehen orangene Tassen und liegen firmeninterne Unterlagen. Wie bei der Web-Usability, trotz der Menge an Objekten wird die Übersichtlichkeit gewahrt.

Artikel:

Viele Besucher und eine hohe Klickrate auf Ihrer Homepage führen erst dann zum Erfolg, wenn sie letztlich auch zum Geschäftsabschluss führen. Über Erfolg und Misserfolg bei der Kundenansprache über eine Website entscheiden Gestaltung (Webdesign), Inhalte (Content) und die Benutzerfreundlichkeit (Web-Usability) von Internetseiten ...